In der Quantenoptik erforschen wir zwei Grundfesten der Natur: Materie und Licht, und wie beide miteinander interagieren. Dafür schaffen wir extreme Bedingungen, wie die kältesten im Universum existenten Temperaturen oder die mitunter kürzesten uns bekannten Lichtpulse. Sie eröffnen uns den Blick auf außergewöhnliche, teilweise hoch rätselhafte, quantenmechanische Phänomene. Sind sie Vorboten einer neuen Physik? Werden sie unser Grundverständnis der Natur auf den Kopf stellen? Können sie uns helfen, die Hochtechnologien der Zukunft zu entwerfen? Fragen, die unsere Neugier und Suche immer weiter antreiben. 

Quantenoptik – auf den Spuren einer neuen Physik?

In der Quantenoptik erforschen wir zwei Grundfesten der Natur: Materie und Licht, und wie beide miteinander interagieren. Dafür schaffen wir extreme Bedingungen, wie die kältesten im Universum existenten Temperaturen oder die mitunter kürzesten uns bekannten Lichtpulse. Sie eröffnen uns den Blick auf außergewöhnliche, teilweise hoch rätselhafte, quantenmechanische Phänomene. Sind sie Vorboten einer neuen Physik? Werden sie unser Grundverständnis der Natur auf den Kopf stellen? Können sie uns helfen, die Hochtechnologien der Zukunft zu entwerfen? Fragen, die unsere Neugier und Suche immer weiter antreiben. 
Fünf Abteilungen sind aktuell am Institut etabliert. Alle erkunden die geheimnisvolle Wechselwirkung von Materie und Licht. Die Gruppe Quantendynamik arbeitet mit einzelnen Photonen und Atomen – ein Grundstein für spätere Quantencomputer. Die Theoretiker errechnen Konzepte, wie Quantenbits Informationen übertragen und abhörsicher verschlüsseln können. Die Wissenschaftler der Gruppe Quanten-Vielteilchensysteme hingegen erforschen die ungewöhnlichen Eigenschaften ultrakalter Quantengase und neuartiger Materiephasen. Im Labor für Attosekundenphysik erzeugen Forscher die mitunter kürzesten Lichtblitze der Welt und beobachten kaum wahrnehmbare, unvorstellbar kleine Bewegungen wie die der Elektronen. Unsere Laserspektroskopen nebst alledem vermessen die Spektrallinien von Wasserstoff mit verblüffender Präzision und überprüfen provokante Thesen zu unseren Naturkonstanten.

Forschungsrichtungen am MPQ

Fünf Abteilungen sind aktuell am Institut etabliert. Alle erkunden die geheimnisvolle Wechselwirkung von Materie und Licht. Die Gruppe Quantendynamik arbeitet mit einzelnen Photonen und Atomen – ein Grundstein für spätere Quantencomputer. Die Theoretiker errechnen Konzepte, wie Quantenbits Informationen übertragen und abhörsicher verschlüsseln können. Die Wissenschaftler der Gruppe Quanten-Vielteilchensysteme hingegen erforschen die ungewöhnlichen Eigenschaften ultrakalter Quantengase und neuartiger Materiephasen. Im Labor für Attosekundenphysik erzeugen Forscher die mitunter kürzesten Lichtblitze der Welt und beobachten kaum wahrnehmbare, unvorstellbar kleine Bewegungen wie die der Elektronen. Unsere Laserspektroskopen nebst alledem vermessen die Spektrallinien von Wasserstoff mit verblüffender Präzision und überprüfen provokante Thesen zu unseren Naturkonstanten.

Aktuelles


Werde Doktorand bei der IMPRS-QST

Soeben hat die neue Bewerbungrunde für Promotionsstellen der IMPRS-QST begonnen. Gesuchte Forschungsfelder sind: Atomphysik, Quantenoptik, Festkörperphysik, Materialwissenschaft, Quanteninformationstheorie und Quanten-Vielteilchensysteme.

Ultraschneller Blick in die Photochemie der Atmosphäre

11. Oktober 2019

Physiker des Labors für Attosekundenphysik haben erkundet, was mit Molekülen an den Oberflächen von nanoskopischen Aerosolen passiert, wenn sie unter Lichteinfluss geraten.

Molekülarchitekturen aus Atomen modelliert 

10. Oktober 2019

Neuer Vorschlag zur analogen Simulation von Quantenchemie - ein globales Team an Wissenschaftlern entwickelt die erste Blaupause zur exakten Berechnung molekularer Chemie mittels eines analogen Quantensimulators.

Veranstaltungskalender


MCQST Weihnachtskolloquium

Besondere Ausgabe der MCQST Kolloquienreihe, in der junge Quantenforscher ihre Projekte in kurzen Talks für eine wissenschaftliche UND nicht-wissenschaftliche Öffentlichkeit verständlich machen.

 

Gäste am MPQ

Alle Besucher des Instituts

Kolloquien

Heavy Neutrinos as a Key to understand the Universe (Prof. Marco Drewes)

17.12.2019 14:30
Max Planck Institute of Quantum Optics, Raum: Herbert Walther Lecture Hall

Polariton-electron interactions in two dimensional materials (Prof. Atac Imamoglu)

07.01.2020 14:30
Max Planck Institute of Quantum Optics, Raum: Herbert Walther Lecture Hall

Ultracold atoms carrying orbital angular momentum in lattices of rings: topology and quantum magnetism ( Prof. Veronica Ahufinger)

14.01.2020 14:30
Max Planck Institute of Quantum Optics, Raum: Herbert Walther Lecture Hall

 

Seminare

Quantifying the incompatibility of quantum measurements

17.12.2019 11:30
Max-Planck-Institut für Quantenoptik, Raum: Herbert Walther Lecture Hall

 

Archiv

Übersicht und vergangene Seminare

Aktuelle Publikationen



Publikationsdatenbanken

Hier finden Sie eine Übersicht aller Veröffentlichungen unseres Instituts.

Light Wave - Podcasts

Podcast-Serie von und mit Studenten und Wissenschaftlern der IMPRS-APS, im Interview mit Gästen aus der ganzen Welt (nur in englischer Sprache).

Photonworld

Die Plattform für Wissen, Wissenswertes und Wissenschaft rund um das Thema Licht. 

Zur Redakteursansicht