Neues aus der Wissenschaft

Artikel und Pressemitteilungen zu aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen aus unserem Institut

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen
Es tut sich was auf den Nanoteilchen

Physiker am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität München in Zusammenarbeit mit der Stanford University haben erstmals mit Hilfe von Laserlicht den Ort von lichtinduzierten Reaktionen auf der Oberfläche von Nanopartikeln gesteuert. mehr

Quantenmagnete in Bewegung

Erstmals ist es Forschern gelungen, ein neues Transportphänomen in Spin-Ketten unter dem Mikroskop zu beobachten – mit überraschendem Ergebnis: Die Bewegung in der Quantenwelt ähnelt speziellen aus dem Alltag bekannten Phänomenen, wie der Form von Kaffeeflecken auf einer Tischdecke. mehr

Mehr Effizienz für optische Quantengatter

Forscherinnen und Forschern am Max-Planck-Institut für Quantenoptik ist es gelungen, die Funktion von auf Photonen basierenden Quantengattern um ein Vielfaches zu verbessern. Sie sind ein zentraler Bauteil für zukünftige optische Quantensysteme. mehr

Antiprotonen in Superflüssigkeit

Ein Team von WissenschaftlerInnen unter der Leitung des MPQ-Forschers Masaki Hori hat in einem Experiment am CERN bei hybriden Atomen aus Antimaterie und Materie ein überraschendes Verhalten entdeckt, wenn diese in supraflüssiges Helium eingetaucht werden. Das Ergebnis könnte einen neuen Weg eröffnen, um hochsensitive Messungen an Antimaterie vorzunehmen. mehr

Johannes Zeiher startet neue Forschungsgruppe

„Schnittstellen für Quantenmaterie“ heißt die neu gegründete unabhängige Forschungsgruppe von Johannes Zeiher. Darin untersuchen er und sein Team Möglichkeiten, um Quantenmaterie in Quantensimulationen und Quantencomputing mit neutralen Atomen anzuwenden. Kürzlich konnte er 3,3 Millionen Euro des BMBF für sein Projekt SNACQ (Scalable Neutral Atom Quantum Computing) einwerben. mehr

Licht ertasten

Physiker des attoworld-Teams an MPQ und LMU haben herausgefunden was genau während der Abtastung von Lichtfeldern passiert und wie sich damit die Empfindlichkeit der Messung um eine Größenordnung erhöhen lässt. mehr

Aufbruch in neue Frequenzbereiche

Ein internationales Team von Physikern unter der Leitung von Prof. Matthias Kling am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität hat eine Messmethode zur Beobachtung licht-induzierter Vorgänge in Festkörpern erweitert. mehr

Holografie trifft Frequenzkämme

WissenschaftlerInnen am Max-Planck-Institut für Quantenoptik haben mit Hilfe von optischen Frequenzkämmen die Technik der Holografie weiterentwickelt und könne nun tausend Hologramme in allen Farben des Regenbogens gleichzeitig aufnehmen.  mehr

Zur Redakteursansicht