Neues aus der Wissenschaft

Artikel und Pressemitteilungen zu aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen aus unserem Institut

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen

Unsere Augen reagieren nur auf drei Spektralfarben (rot, grün und blau) und wenn es sehr dunkel wird, können sie Farben gar nicht mehr unterscheiden. Spektroskopiker hingegen können durch die Frequenzen verschiedener Lichtwellen noch viele Farben mehr identifizieren und dadurch Atome und Moleküle anhand ihrer spektralen Fingerabdrücken erkennen. Wissenschaftler haben nun in fast vollständiger Dunkelheit ein Spektrum aus nahezu hunderttausend verschiedenen Farben aufgezeichnet. mehr

Eine deutsch-kanadische Kollaboration mit Physikern des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik, des Attoworld-Teams der LMU München, des Joint Attosecond Science Laboratory of the National Research Council sowie der Universität von Ottawa haben einen neuen Weg entdeckt, um ultraschnelle Schwingungen im elektrischen Feld von Lichtwellen aufzuspüren. mehr

Physiker am MPQ haben den denkbar leichtesten Spiegel entwickelt. Das neuartige Metamaterial besteht aus einer einfach strukturierten Schicht aus nur wenigen hundert identischen Atomen, die in einem zweidimensionalen optischen Gitter aus interferierenden Laserstrahlen angeordnet sind. Er ist bisher der einzige seiner Art. mehr

Einem internationalen Forschungsteam von der Ludwig-Maximilians Universität (LMU), dem Max-Planck-Insitut für Quantenoptik (MPQ), sowie der University of Cambridge, der TU Berlin und der Université Libre de Bruxelles ist die Realisierung eines neuartigen, topologischen Systems mit einem ultrakalten Quantengas in einem hexagonalen optischen Gitter gelungen. mehr

Halbleiter spielen eine wichtige Rolle, sei es in der Elektronik, Optoelektronik oder Photovoltaik. Doch wie andere Festkörper sind sie Quanten-Vielteilchensysteme. Daher würde eine Berechnung ihrer Materialeigenschaften herkömmliche Computer überfordern. Diese Aufgabe könnte aber ein Quantensystem mit vergleichbaren Eigenschaften übernehmen, das von außen voll kontrollierbar ist. mehr

Physiker des Labors für Attosekundenphysik haben die Flugzeiten von Elektronen nach ihrer Erzeugung durch Licht in Molekülen gemessen. Die Quantenteilchen wurden gezielt aus einem spezifischen Atom herausgelöst. So konnten die Forscher den Einfluss der molekularen Umgebung auf ihre Emissionszeit messen. Die Resultate eröffnen neue Möglichkeiten, Kräfte, die Moleküle zusammenhalten, genauer zu studieren. mehr

MPQ-Wissenschaftler haben ein neues Fenster in den Quantenkosmos geöffnet. Nach acht Jahren gelang ihnen in CERN und am PSI ein schwieriges Experiment: sie schufen pionisches Helium, ein künstliches Atom, in in dem das Pion kurzlebige Pion tausendmal länger überlebt als sonst. mehr

Physiker des Labors für Attosekundenphysik am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität München haben einen neuartigen Detektor entwickelt, mit dem sie den Verlauf von Lichtwellen exakt bestimmen. mehr

Zur Redakteursansicht