Header image 1395330683

Unterzeichnung des MPQ-KSU -Abkommens am 16. Januar 2008
Unterzeichnung des MPQ-KSU -Abkommens am 16. Januar 2008

Im Januar 2008 begleitete eine Delegation hochrangiger Politiker und führender Wissenschaftler aus Saudi-Arabien den Minister für Bildungs- und Hochschulwesen Dr. Khalid bin Mohammed Al-Angari auf einem Besuch am Max-Planck-Institut für Quantenoptik. Dies war der erste Schritt zu einer langfristig angelegten Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Lasertechnik, der Nanotechnologien, der Quantenwissenschaft, der Energietechnik sowie der Elektronik und der Photonik. Die Kooperation zwischen MPQ und KSU ist Teil des Nobelpreis-Programms der KSU, das die technologische Weiterentwicklung der saudiarabischen Gesellschaft fördern soll.

  Das Abkommen, das Professor Abdullah Al Othman, Rektor der KSU, und Pof. Ferenc Krausz am 16. Januar 2008 unterzeichneten, zielt auf eine enge Zusammenarbeit auf den Gebieten der angewandten Laserforschung und den Nanotechnologien. Von Seiten des MPQ beteiligen sich an der Kooperation vor allem die Abteilung Laserspektroskopie von Nobelpreisträger Professor Theodor W. Hänsch und die Abteilung Attosekunden- und Hochfeldphysik von Prof. Ferenc Krausz.

Besuch von Prof. T.W. Hänsch an der King Saud Universität am 28. Oktober 2007 anlässlich eines Symposiums über Nano-Science
Besuch von Prof. T.W. Hänsch an der King Saud Universität am 28. Oktober 2007 anlässlich eines Symposiums über Nano-Science [weniger]

In einem ersten Schritt werden ausgewählte Wissenschaftler und Doktoranden der King Saud Universität gemeinsam mit MPQ-Wissenschaftlern an der Entwicklung neuartiger Strahlungsquellen für kohärente ultrakurze intensive Lichtpulse arbeiten.Von Seiten der King Saud Universität betreut Prof. Dr. Abdallah Azzeer die Projekte."

  Im Folgenden finden Sie eine genaue Beschreibung der Projekte:

Kohärente MHz-Lichtquelle im Extremen Ultraviolett
Erzeugung ultraschneller UV-Pulse
Intensive Infrarot-Pulse aus einem Wellenzug

 
Hier finden Sie weitere Informationen über die King Saud Universität und über die MPQ-KSU-LMU Kooperation  

 
loading content
Zur Redakteursansicht