Newsroom

Übersicht über alle Meldungen aus dem Institut, quer über alle Themen, Bereiche und Abteilungen hinweg.

Alle Meldungen aus dem MPQ

Die DPG ehrt Nathalie Picqué mit dem Gentner-Kastler-Preis 2021 für herausragende Beiträge zur hochauflösenden Breitbrand-Molekülspektroskopie mit Frequenzkämmen. mehr

Michael Rogg leitet die Feinmechanik-Werkstatt am MPQ. In dieser Werkstatt werden Teile gefertigt, die in der Forschung unabdingbar sind. Sie ist eine der Juwelen des Instituts und wichtiger Teil dessen, was Forscher als "einzigartige Forschungsbedingungen" bezeichnen. mehr

Hier finden Wissenschaftler, Mitarbeiter und Gäste des MPQ alle aktuellen Hinweise und Empfehlungen im Umgang mit dem neuen Corona-Virus. mehr

Bayerns führende Wissenschaftler und Hochschulen unterzeichnen Absichtserklärung für die neue Forschungsinitiative zur Förderung der Quantenwissenschaft und Entwicklung neuer Quantentechnologien. Der Freistaat Bayern unterstützt das Projekt mit 300 Millionen Euro. mehr

Physiker am MPQ haben die Quantenmechanik mit Hilfe der Wasserstoffspektroskopie einem neuen bis dato unerreichten Test unterzogen und sind der Lösung des nunmehr zehn Jahre alten Rätsels um die Größe des Protons damit ein gutes Stück nähergekommen. mehr

Physiker am Max-Planck-Institut für Quantenoptik haben die grundlegende Technologie für ein neues „Quanten-Modem“ entwickelt, mit dem sich in Zukunft Quanteninformation durch das bestehende Glasfasernetz senden lässt. mehr

Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie findet der Kolloquiumsbetrieb weiterhin nur online statt. Jeden Dienstag um 14.30 Uhr referiert ein anderer Sprecher zu einem aktuellen Forschungsthema aus oder im Umfeld der Quantenoptik. Hier finden Sie den aktuellen Kolloquiumskalender für das Wintersemester 20/21. mehr

Am 22. Oktober hat Nicolas Tolazzi erfolgreich seine Doktorarbeit in der Abteilung Quantendynamik von Gerhard Rempe verteidigt. Seine Arbeit am MPQ begann vor über fünf Jahren im März 2015. Jetzt geht er in die freie Wirtschaft und entwickelt digitale Simulatoren. mehr

Unsere Augen reagieren nur auf drei Spektralfarben (rot, grün und blau) und wenn es sehr dunkel wird, können sie Farben gar nicht mehr unterscheiden. Spektroskopiker hingegen können durch die Frequenzen verschiedener Lichtwellen noch viele Farben mehr identifizieren und dadurch Atome und Moleküle anhand ihrer spektralen Fingerabdrücken erkennen. Wissenschaftler haben nun in fast vollständiger Dunkelheit ein Spektrum aus nahezu hunderttausend verschiedenen Farben aufgezeichnet. mehr

Eine deutsch-kanadische Kollaboration mit Physikern des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik, des Attoworld-Teams der LMU München, des Joint Attosecond Science Laboratory of the National Research Council sowie der Universität von Ottawa haben einen neuen Weg entdeckt, um ultraschnelle Schwingungen im elektrischen Feld von Lichtwellen aufzuspüren. mehr

Henrik Dreyer hat am 28. September mit einer erfolgreichen Verteidigung an der TU München seine Dissertation am MPQ beendet. Nach sechs Jahren am MPQ verlässt er das Institut nun für ein Postdoc Fellowship in Oxford. Wir wünschen ihm dafür alles Gute! mehr

Am 22. September hat Johannes Knörzer seine Doktorarbeit erfolgreich verteidigt und beendet damit seine Promotion in der Theorie-Gruppe von Ignacio Cirac am Max-Planck-Institut für Quantenoptik. Wir gratulieren! mehr

Zur Redakteursansicht