Aktuelles


Unterstrich

Presse










Unterstrich

Forschungsgruppen

logo_Kien_neu_webATTOSEKUNDEN-DYNAMIK
Prof. Dr. Reinhard Kienberger

Die Forschungsgruppe "Attosekundendynamik" untersucht Prozesse in Atomen und Molekülen auf der kürzesten derzeit erreichten Zeitsakala, der Attosekunden-Zeitskala. Eine Attosekunde entspricht 10-18 Sekunden und verhält sich zu einer Sekunde etwa wie eine Sekunde ...

interner Link Homepage     interner Link Kontakt     interner Link Profil    


Logo_kling_neu_webATTOSECOND IMAGING
Prof. Dr. Matthias Kling

In der Forschungsgruppe "Attosekunden Imaging" befassen wir uns mit der zeitlichen und räumlichen Abbildung der Elektronendynamik in komplexen Systemen. Ein Beispiel ist die Auflösung der ultraschnellen kollektiven Elektronenbewegung in Nanostrukturen (Attosekunden Nanoplasmonik). ...

interner Link Homepage     interner Link Kontakt     interner Link Profil    


pbarheliumatom_klANTIMATTER SPECTROSCOPY
Dr. Masaki Hori

Die seit 2013 über ein ERC Starting Grant finanzierte Forschungsgruppe „Antimatter Spectroscopy“ hat das Ziel, die Spektrallinien von Atomen aus Antimaterie mit Laser- und Mikrowellen-Strahlung extrem genau zu bestimmen. In diesem Rahmen entwickelt sie neuartige supraleitende Radiofrequenzfallen, ...

interner Link Homepage    interner Link Kontakt     interner Link Profil
hommelhoff_klULTRASCHNELLE QUANTENOPTIK
Dr. Peter Hommelhoff

Die Forschungsgruppe Ultraschnelle Quantenoptik (Hommelhoff) ist an die Universität Erlangen umgezogen. Die Aktivitäten werden dort am neuen Lehrstuhl für Laserphysik weitergeführt. Auf der Webseite der Universität Erlangen finden Sie weitere Informationen.
Goulielmakis_webATTOELECTRONICS
Dr. Eleftherios Goulielmakis

Der Begriff “Attoelectronics“ bezeichnet die Möglichkeit, die Bewegung von Elektronen mit einer Genauigkeit von 10 bis 1000 Attosekunden (1 as =10-18 sec) in Gang zu setzen und zu steuern; das entspricht der natürlichen Zeitskala, auf der elektronische Prozesse in den fundamentalen Bausteinen der Materie ablaufen, d.h. in Atomen, Molekülen oder auch in komplexeren Quantensystemen wie Nanopartikeln oder Nanostrukturen.

interner Link Homepage     interner Link Kontakt     interner Link Profil
MUONIC ATOMS
Dr. Randolf Pohl

Im Zentrum unserer Forschung steht die Laserspektroskopie von myonischen Atomen und Ionen. In diesen exotischen Atomen ersetzt ein Myon die Hüllenelektronen. Myonen sind die schweren Cousins der Elektronen und wie diese punktförmige Elementarteilchen. Seine große Masse – ein Myon ist 200mal schwerer als ein Elektron – bewirkt, dass das Myon dem Atomkern 200mal näher kommt als ein Elektron.

 

interner Link Homepage     interner Link Kontakt     interner Link Profil