Kontakt

Dr. Silke Stähler-Schöpf
Max-Planck-Institut für Quantenoptik
Hans-Kopfermann Str. 1
85748 Garching
Telefon: +49 (0)89 3 29 05 - 197
E-Mail:   staehler-schoepf@...

www.photonworld.de

Weitere Informationen

download

Wieviel Zucker ist in der Cola?

Ein Wissensquiz rund um die Photonik stellt das Schülerlabor PhotonLab am Max-Planck-Institut für Quantenoptik zur Verfügung.

Ein Besuch im Schülerlabor sollte den Schülern in Erinnerung und das erworbene Wissen erhalten bleiben. Doch wie kann man dieses Ziel erreichen? Das Schülerlabor PhotonLab am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching hat dafür nun eine Möglichkeit geschaffen: Das PhotonLab Quiz in Form einer App. Hier können die Schüler im Anschluss an ihren Besuch ihr erworbenes Wissen mit viel Spaß testen und ausbauen.

Das Wissen bezieht sich auf das, was die Schüler im Schülerlabor gelernt haben. Gestaffelt sind die Fragen in drei Schwierigkeitsgrade. Ziel ist es, sie möglichst richtig und schnell zu beantworten und dabei viele Punkte zu erreichen. Der höchste Punktestand wird registriert und es wird eine Bestenliste erstellt. Jeder kann dadurch sowohl gegen sich selber als auch gegen andere spielen. Das Quiz ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

Gefragt wird zum Beispiel wieviel Zucker in der Cola ist. Dazu haben die Schüler zuvor ein Experiment zur Lichtbrechung selbständig im Labor durchgeführt. Auch erlerntes Wissen, das die Besucher in einem Vortrag erworben haben wird noch einmal rekapituliert. So taucht zum Beispiel die Frage auf, welche Teile man zum Bau eines Lasers benötigt. 

Die APP steht kostenlos in den App-Stores für Android und IOS Geräte zur Verfügung: PhotonLab Quiz

Das Schülerbor PhotonLab

Das PhotonLab ist ein Schülerlabor zur Wissenschaftskommunikation mit dem Schwerpunkt Physik bzw. Photonik. Es wurde im Rahmen der Exzellenzinitiative MAP (Munich-Centre for Advanced Photonics) der LMU München aufgebaut und befindet sich am Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching bei München. Jedes Jahr sind ca. 2000 Besucher zu Gast und arbeiten nach Anleitung mit viel Spaß an vorbereiteten Experimenten. Diese weisen eine hohe Bandbreite auf, haben unterschiedlichste Schwierigkeitsgrade und einen möglichst hohen Alltagsbezug. So findet jede/r Schüler/in einen leichten Zugang zur Physik.

 
loading content
Zur Redakteursansicht