Kontakt

Max-Planck-Institut für Quantenoptik
Postfach 13 27
85741 Garching

Hausanschrift:

Hans-Kopfermann-Str. 1
85748 Garching

Tel.: (+ 49 89) 3 29 05 - 0
Fax: (+ 49 89) 3 29 05 - 2 00

Ansprechpartnerin

profile_image
Dr. Olivia Meyer-Streng
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/ Head of Press & Public Relations
Telefon:+49 89 32905-213

Pressemitteilungen zu aktuellen wissenschaftlichen Veröffentlichungen

Liste wird gefiltert nach:

Filter zurücksetzen
Teaser 1473687217

Erfahrungsaustausch auf Verwaltungsebene mit Wigner Research Centre, Ungarn

12. September 2016
Wissenschaftsmanagement an deutschen Forschungseinrichtungen – wie funktioniert das? [mehr]
Teaser 1470985860

Auch das Deuteron gibt Rätsel auf

12. August 2016
Das Deuteron ist – genau wie das Proton – kleiner als bisher gedacht [mehr]
Teaser 1470827196

Ultrakalte Atome im „Rydberg-Kleid“

10. August 2016
Wissenschaftler von MPQ (Garching) und MPIPKS (Dresden) haben eine neue Methode entwickelt, Atome über große Distanzen miteinander wechselwirken zu lassen. [mehr]
Teaser image horizontal 1469171191

Eine Kamera für unsichtbare Felder

22. Juli 2016
Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ haben ein Elektronenmikroskop entwickelt, mit dem sie pro Sekunde Billionen Mal oszillierende elektromagnetische Felder sichtbar machent. [mehr]
Teaser image horizontal 1468314617

Ein neuer Auftrieb für die molekulare Mikroskopie

12. Juli 2016
Resonator-verstärkte Raman-Streuung gibt Aufschluss über Struktur und Eigenschaften von Kohlenstoff-Nanoröhrchen. [mehr]
Teaser image horizontal 1467874477

Quantenprozessor für einzelne Photonen

7. Juli 2016
MPQ-Wissenschaftler realisieren Photon-Photon-Logikgatter über deterministische Wechselwirkung mit einem stark gekoppelten Atom-Resonator-System. [mehr]
Pm 16 07 06 teaser 2 1467798453

Quantenmaterie ohne Gedächtnisverlust

6. Juli 2016
MPQ Wissenschaftler beobachten Anzeichen für Vielteilchen-Lokalisation in einem geschlossenen Quantensystem. [mehr]
Teaser image horizontal 1464855319

Eine Störstelle mit großer Anziehungskraft

2. Juni 2016
MPQ-Forscher zeigen, dass eine einzige atomare Störstelle eine unbegrenzte Zahl an Bosonen an sich binden kann. [mehr]
 
loading content